Geplante Hotelbebauung am Bismarckplatz ins Stocken geraten?

Die GfW – Gemeinsam für Wilhelmshaven befürwortet sinnhafte Investitionen in unserer Stadt, weshalb auch die Aufwertung des Bismarckplatzes vorangebracht werden muss. Eine Aufwertung wird er u. a. dadurch erreichen, indem auf der bisher brach liegenden Fläche zwischen Bismarckplatz/Gökerstraße und Knorrstraße das angedachte Hotelvorhaben verwirklicht wird. Dabei sind Einzelinteressen von Ratsvertretern ebenso zurecht auszublenden, wie es für die Interessen von Verbänden gilt. Lobbyismus darf kein Maßstab dafür sein. Diese unschöne Lücke, die z. Zt. im Wesentlichen als Park- und Müllplatz genutzt wird, sollte daher mit einem attraktiven Hotelneubau bereichert werden, nicht aber alternativ mit einem Boarding-House mit betreuten Appartement-Wohnungen. Insofern muss es selbstverständlich auch dabei bleiben, dass das Hotel mit einer Tiefgarage ausgestattet wird. Alternativer Parkraum steht ohnehin nicht zur Verfügung und eine anderweitige Verdichtung von Freiflächen verbietet sich. Also sollten Gedankenspiele, wie die Umgestaltung der Grünfläche an der Flensburger Straße gar nicht erst aufkommen(dürfen).

Eine Belebung des Umfelds durch einen Hotelneubau darf erwartet werden, da damit eine Fluktuation einhergeht. Bei einem Boarding-House ist das allerdings nicht zu erwarten. Der Tourismus wird belebt, indem die Stadt und Stadtteile aufgewertet werden. Der geplante Bau eines Hotels im Sanierungsgebiet Tonndeich bedeutet eine Aufwertung von Heppens und Steigerung der Kaufkraft für die Stadt. Auch darf dann erwartet werden, dass sich die Bismarckstraße, aber auch und gerade die Gökerstraße wiederbelebt. Auch vor diesem Hintergrund muss es bei der 4-Spurigkeit der Gökerstraße verbleiben.

Gleichsam erforderlich ist, dass der Bismarckplatz selbst in der Aufwertung vorangebracht wird. Der Bismarckplatz wurde bereits mit der Erneuerung der Bushaltestellen, des Parkplatzes und des Bismarck-Denkmals neu gestaltet. Was jetzt noch fehlt, ist der geplante lichtdurchflutete Pavillon anstelle des jetzigen Trafohäuschens und die Bepflanzung der Gemeinbedarfsfläche.

Kommunalwahl - Wilhelmshaven 2021

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Datenschutz

5 + 6 =